tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

Krone – Neuer Rekordumsatz bei der Maschinenfabrik

| Keine Kommentare

Rekordumsatz bei KroneDie Maschinenfabrik Krone knackt erstmalig in der Unternehmensgeschichte die 500-Mio.-Euro-Marke. Dank eines Umsatzwachstums von 25 Prozent erreicht das Landtechnik-Standbein des Unternehmens Krone einen Rekordumsatz in Höhe von 512 Mio. Euro (Vorjahr 410 Mio. Euro). Mehr als 20.000 Maschinen wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr am Standort Spelle produziert; 33 Prozent des Umsatzes generierte Krone auf dem deutschen Markt, 35 Prozent in Zentraleuropa, 17 Prozent in Osteuropa und 15 Prozent in den Übersee-Märkten (z.B. USA, Südafrika, Japan, Australien, Neuseeland, China).

„Dank unserer innovativen Produktpalette und unserem erstklassigen Service entscheiden sich weltweit immer mehr Landwirte und Lohnunternehmer für Krone-Produkte“, erläutert der geschäftsführende Gesellschafter Bernard Krone. „So haben wir zum Beispiel auf der letzten Agritechnica einmal Gold und viermal Silber für unsere Innovationen erhalten, das war eine überragende Ausbeute, welche die hohe Kompetenz von Krone im Grundfuttersegment unterstreicht“, so Krone weiter.

Auch die Investitionsmaßnahmen zeigen, dass Krone sich weiter auf Wachstumskurs befindet. So investierte Krone z.B. in Nordamerika in zwei weitere Stützpunkte in Kalifornien und Wisconsin. Am Standort Spelle flossen ca. 3 Mio. Euro in das hochmoderne Trainingszentrum und rd. 2,6 Mio. Euro in ein neues Logistikzentrum. „Mit diesen Maßnahmen stellen wir uns für weiteres Wachstum auf; denn parallel zur rasant wachsenden Weltbevölkerung entwickelt sich der Bedarf an qualitativ hochwertigen Lebensmitteln und entsprechend leistungsfähiger Landtechnik. Hier ergeben sich Chancen, die wir weiter nutzen wollen und so gehen wir für das laufende Geschäftsjahr von einer Stabilisierung auf hohem Niveau und von einer Umsatzsteigerung auf rd. 520 Mio. Euro aus“, so die Prognose von Bernard Krone.

Krone Gruppe mit Umsatz von fast 1,4 Mrd. Euro

Mit einem Umsatz von ca. 1,4 Mrd. Euro erreicht die Krone-Gruppe im abgelaufenen Geschäftsjahr fast wieder Rekord-Niveau. Dieser Umsatz ist umso bemerkenswerter, da der Handelsbereich des Unternehmens (LVD Krone) im Rahmen des vorgenommenen Erbgangs aus dem Konzern abgespalten wurde und seit dem 1. August 2011 nicht mehr zum Konsolidierungskreis gehört. Während der Inlandsumsatz durch die separate Umsatzbewertung des LVD auf 464,6 Mio. Euro (Vorjahr 538,9 Mio. Euro) sank, erhöhte sich der Exportanteil auf 925,7 Mio. Euro (Vorjahr 776 Mio. Euro). Damit verteilt sich der Umsatz der Krone-Gruppe zu 33,4 Prozent auf das Inland, rd. 66,6 Prozent Umsatz generierte das Familienunternehmen in den ausländischen Märkten.

Im Nutzfahrzeugbereich (Fahrzeugwerk Krone und Tochtergesellschaften) erwirtschaftete Krone einen Umsatz von etwa 878 Mio. Euro, was einem Plus von neun Prozent entspricht. Rund 27.000 Fahrzeugeinheiten verließen im abgelaufenen Geschäftsjahr die Krone Werke in Deutschland und Dänemark; mit 34 Prozent war Deutschland unverändert der stärkste Absatzmarkt, gefolgt von Skandinavien (23 %), Zentraleuropa (22 %) und Osteuropa (21 %).

Sichern Sie sich jetzt Ihren gebrauchten von Krone auf tec24

Quelle: www.krone.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.