tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

AGCO/Fendt hilft vom Hochwasser betroffenen Landwirten

| Keine Kommentare

agco/fendtAGCO/Fendt Sonderfinanzierung für Flutgeschädigte – Die Jahrhundertflut 2013 hat bei Landwirten in den Hochwasserregionen zum Teil erheblichen Schaden verursacht. Aktuellen Schätzungen zufolge sind circa 18.000 Betriebe betroffen und über 150.000 Hektar landwirtschaftliche Flächen waren überflutet. Gebäude, Futterbestände und auch Maschinen wurden beschädigt. Der Landtechnikhersteller AGCO/Fendt möchte besonders betroffene Landwirte deshalb mit einer Sonderfinanzierung unterstützen.

Der Deutsche Bauernverband schätzt die Schäden der Landwirte auf rund 430 Millionen Euro. „Als Landtechnikhersteller möchten wir den betroffenen Landwirten durch eine Sonderfinanzierung helfen“, erklärt Peter-Josef Paffen, Vorsitzender der AGCO/Fendt Geschäftsführung die Hilfe für Hochwasserbetroffene. „Wir möchten sowohl den Landwirten helfen, die bei uns bereits eine bestehende Finanzierung laufen haben, als auch denjenigen, die jetzt in neue Fendt-Produkte investieren“, so Peter-Josef Paffen. „Hier können wir zum einen mit der Aussetzung der Tilgung von bereits laufenden Fendt Maschinen helfen sowie mit einer Sonderfinanzierung bei einer Neuanschaffung“, erklärt Paffen das Fendt Hilfsprogramm. Um hier unbürokratisch eine finanzielle Unterstützung zu leisten, sind eine Zahlungspause zum Beginn des Vertrages und ein Zinssatz in allen Laufzeiten auf Höhe des Standardtableaus möglich. Konkrete Details zum AGCO/Fendt-Hilfsprogramm erhalten die Landwirte über den vor Ort zuständigen Fendt-Vertriebspartner. Das Hilfsprogramm kann einen Umfang von 100.000 bis 150.000 Euro erreichen.

Quelle: http://www.fendt.com/de/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.