tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

Europas „Größte“ kehrt am 19 März zurück

| Keine Kommentare

Ritchie Bros. AuctioneersBieter aus Deutschland, Europa und natürlich darüber hinaus bereiten sich derzeit auf die erste große Landmaschinenauktion des noch jungen Jahres in Deutschland vor. Am 19. März, ab 09.00 Uhr heißt es in Meppen wieder: „Zum Ersten, zum Zweiten…Verkauft!!“ Dann wechseln auf dem niedersächsischen Auktionsgeländes von Ritchie Bros. Auctioneers über 900 Traktoren sowie diverse Maschinen und andere Geräte aller Größen ihren Besitzer.

Zu den interessanten Auktionsposten gehören:

  • mehr als 200 Traktoren, unter denen sich ein 2012er John Deere 7280R, zwei 2012er John Deere 6190R Traktoren sowie ein 2008er Fendt 936 Vario Profi
  • 8 Mähdrescher, wie zum Beispiel ein 2012er John Deere S6701
  • 16 Teleskoplader, darunter ein 2010er Deutz-Fahr Agrovector 35.7
  • und viele andere landwirtschaftliche Gegenstände bzw. Anbaugeräte wie Grubber, Saatmaschinen, Ballenpressen oder auch Auflieger

John Deere 7280R

Ritchie Bros. lädt alle interessierten Käufer ein sich jetzt noch zu registrieren und die vorab stattfindenden Schautage vom 16 – 18. März zu nutzen. Das ist einer der besten Wege, um sich auf die Auktion vorzubereiten und die zur Auktion anstehenden Maschinen direkt zu inspizieren. Natürlich können wie gewohnt ebenfalls am Auktionstag vor Ort in der Auktionsarena und live über die Internetseite platziert werden. Dabei gilt, dass jedes Auktionsobjekt an diesem Tag zum live erzielten Preis verkauft wird.

Finanzierung möglich, wenn gewünscht

Ein weiter wichtiger Tipp um sich auf die Auktion als Käufer bestmöglichst vorzubereiten, ist die eigene Finanzlage zu prüfen. Sollte der Bedarf einer Finanzierung bestehen, so kann jetzt auf einen weiteren Baustein des Ritchie Bros. Auktionskonzeptes zurückgegriffen werden. Auf der Meppener Auktion können Teilnehmer, die Maschinen für ihren eigenen Bedarf ersteigern wollen, ihre Kaufkraft mittels des Ritchie Bros. Financial Services (RBFS) erhöhen. RBFS übernimmt mit der GEFA auf Antrag die komplette Finanzierung der ersteigerten Maschinen. Voraussetzung für das Finanzierungsverfahren ist eine vorherige Prüfung der Bonität, die einige Tage im Vorfeld der Auktion mit einem Antragsformular auf der Internetseite: www.rbauction.de/finanzierung  angestoßen werden kann. Jeder, der sich intensiver informieren möchte, kontaktiert die deutsche Ritchie Bros. Zentrale unter (+49) 5935.70550 oder sucht den GEFA-Gästebus in Meppen am 18. und 19. März auf.

Kennen Sie Kruft?

Wer gerne Maschinenauktionen beiwohnt und genießt, sollte auch die zweite deutsche Auktion im März nicht verpassen. Am 28. 03. hat Ritchie Bros. in Zusammenarbeit mit der Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG (RWZ) eine kompakte Versteigerung in Kruft (15 min von Koblenz entfernt) angesetzt. stehen gut 110 Angebote im Auktionskatalog, die vor Ort auf dem RWZ – Gelände zur Versteigerung kommen.

Weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.