tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

Krampe Neuheiten: Deichselanhänger Roadrunner DA 24 und neue Verriegelung der Silageaufsätze

| Keine Kommentare

Krampe Neuheiten: Deichselanhänger Roadrunner DA 24 und neue Verriegelung der Silageaufsätze

Krampe Roadrunner DA 24, Foto: Krampe Fahrzeug- und Metallbau GmbH.

Mit dem neu vorgestellten Deichselanhänger Roadrunner DA 24 erweitert Krampe die Baureihe um ein zweiachsiges Modell. Das erste Modell der Roadrunner-Serie, der DA 34, wurde 2014 eingeführt. Neben dem neuen Deichselanhänger präsentiert Krampe außerdem eine neue Verriegelungstechnik der Silageaufsätze für die Big Body und SK Baureihe.

Auch beim neuen Krampe Roadrunner DA 24 lag der Entwicklungsschwerpunkt auf der Wendigkeit, um auch unwegsame Landstraßen einfach passieren zu können. Realisiert wurde das unter anderem durch die Zugvorrichtung, die besonders enge Einschlagwinkel ermöglicht. Außerdem soll der neue Deichselanhänger DA 24 sehr spurtreu folgen, um sowohl enge Kurvenradien, als auch das Rückwärtsfahren problemlos zu meistern.

Das Transportvolumen des neuen Deichselanhängers DA 24 mit Silageaufsätzen beziffert Krampe mit knapp 40 m³, die technische Nutzlast mit 22 t; 4 t Stützlast sollen dabei auf die Zugmaschine übertragen werden. Bei einer Geschwindigkeit von 40 km/h wird das zulässige Gesamtgewicht von Krampe mit 24 t angegeben. Für Fahrkomfort und -sicherheit stattet Krampe den Roadrunner DA 24 serienmäßig mit Luftfederung aus.

Um den Roadrunner DA das ganze Jahr nutzen zu können, bietet Krampe verschiedene Reifenoptionen an: Hochdruckreifen für die Straßenfahrt, die sich durch geringen Verschleiß und Kraftstoffverbrauch auszeichnen und Niederdruckreifen für eine bessere Bodenschonung auf dem Feld. Einsparungen sind allerdings nach Unternehmensangaben nicht nur bei Reifen und Kraftstoff möglich: Durch die feste Verbindung zwischen Vorderwagen und Kippeinheit könne die komplette Einheit als ein Fahrzeug zugelassen und dementsprechend billiger angemeldet und versichert werden.

Die bereits erwähnte neu entwickelte manuelle Ver- und Entriegelung der Silageaufsätze ist leider nicht für die Roadrunner-Serie erhältlich, sondern momentan ausschließlich optional für die Krampe-Fahrzeuge der Big Body und SK Baureihe bestellbar. Nichtsdestotrotz handelt es sich um eine interessante Idee. Statt beim seitlichen Beladen die Arbeitsbühne erklimmen zu müssen, können die neuen Riegel der Silageaufsätze nun vom Boden aus bedient werden. Um das zu ermöglichen, ist ein robuster Hebel vorne und hinten montiert, mit dem die Silageaufsätze vor dem Aufklappen entriegelt und nach dem Hochklappen wieder verriegelt werden. Vom neuen Verriegelungssystem erhofft sich Krampe eine enorme Zeitersparnis.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.