tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

SILOKING präsentiert Futtermischwagen SelfLine 4.0 System 500+

| Keine Kommentare

SILOKING präsentiert Futtermischwagen SelfLine 4.0 System 500+

SILOKING SelfLine 4.0 System 500+ 2519, Bild: Mayer Maschinenbaugesellschaft mbH

Neben den schon im Sommer vorgestellten Neuheiten zeigte SILOKING auf seinem Agritechnica-Messestand den Futtermischwagen System 500+ 2519 – einen neuen Vertreter der SelfLine 4.0 Reihe. Auch bei diesem neuen vierradgelenkten Modell setzt SILOKING auf einen Motor von Volvo.

Der D8-Motor mit sechs Zylindern und 7,7 l Hubraum liefert 160 kW (218 PS) und erreicht die Abgasnorm EU VI; seine geringen Vibrationen haben SILOKING überzeugt. Die üppige Dimensionierung des Motors hängt damit zusammen, dass das System 500+ dazu konzipiert wurde, auch auf weiteren Strecken eingesetzt zu werden. Aus diesem Grund lässt sich der neue Futtermischwagen sowohl mit 25 als auch mit 40 oder 50 km/h Höchstgeschwindigkeit bestellen – bei den 40- und 50-km/h-Modellen sorgen verschleißarme Trommelbremsen für Sicherheit. Um die anvisierten längeren Strecken für Fahrer und Ladung nicht zur Tortur werden zu lassen, verbaut SILOKING serienmäßig eine automatische Niveauregulierung sowie Luftfederung an Vorder- und Hinterachse.

Wie im Hause SILOKING üblich, werden beim neuen Selbstfahrer System 500+ alle Komponenten, von der Entnahmefräse bis zur Mischeinheit hydraulisch betrieben. Um den Hydraulikölbedarf zu senken, ist ein Rücklauffiltersystem von Bosch Rexroth Teil der Ausstattung.

In die Turboschnecke der SILOKING SelfLine 500+ wurde ein Magnet integriert, um Metall aus dem Futter zu fischen. In den verschiedenen Behältergrößen 19, 22 und 25 m³ kommen auf die Größe abgestimmte Schnecken zum Einsatz. Um die Lebensdauer des Behälters zu verlängern, wurden kritische Bereiche mit der rostfreien und säureresistenten Edelstahllegierung SILONOX beschichtet. Der Fräsarm wurde fast mittig angebracht und der Fräskanal ist 70 cm breit.

Die geräumige Kabine des SelfLine 500+ mit dem niedrigen, breiten Kabineneinstieg bietet serienmäßig einen luftgefederten Sitz mit Multifunktionsarmlehne und eine dreifach verstellbare Lenksäule. Um im staubigen Umfeld des Stalles den Überblick zu wahren, wurde der Frontscheibenwinkel so eingestellt, dass möglichst wenig Schmutz hängen bleiben kann; den Rest erledigt ein großer Scheibenwischer. Der großzügige Eindruck der Kabine wird durch ein getöntes Dachfenster unterstrichen, dass zur Sicherheit mit einem klappbaren Gitter verstärkt wurde. In dieses Gitter ist außerdem eine LED-Lichtleiste integriert, die den Arbeitsbereich 3 m weit ausleuchten soll.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.