tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

Neuer Agrifac Selbstfahrer MountainMasterPlus

| Keine Kommentare

Neuer Agrifac Selbstfahrer MountainMasterPlus

Condor MountainMasterPlus, Bild: Agrifac Machinery B.V.

Die selbstfahrende Feldspritze MountainMasterPlus basiert auf dem Agrifac Condor, richtet sich allerdings an Landwirte aus bergigeren Gegenden. Seit der Erstvorstellung des Selbstfahrers MountainMasterPlus 2013 hat Agrifac die Feldspritze für noch extremeres Gelände optimiert und konnte die machbare Hangneigung von damals 20 % auf beachtliche 32 % steigern.

Beim Agrifac Selbstfahrer MountainMasterPlus (Spritzbehälter: bis zu 5000 l) lässt sich die Fahrspur, die Bodenfreiheit und die Neigung jedes Rades variieren – am Hang bedeutet das, dass der Selbstfahrer ähnlich sicher steht wie eine Bergziege. Die beeindruckende Stabilität ist primär auf das StabiloPlus-Fahrgestell zurückzuführen, mit dem eine Spurbreite zwischen 190 cm bis 265 cm respektive 225 bis 300 cm stufenlos eingestellt werden kann. Der mögliche Hangausgleich ist unterschiedlich, je nachdem, ob der Berg hochgefahren wird oder parallel zum Berg gearbeitet wird. So beziffert Agrifac den möglichen Schräglagenausgleich (also parallel zum Hang) bei einer Spurbreite von 225 cm mit 32 %, den möglichen Neigungsausgleich (also wenn der Hang hochgefahren wird) bei einer Spurbreite von 310 cm mit „lediglich“ 23 %. Um auch im stehenden Bestand verlustfrei applizieren zu können, ist die Bodenfreiheit des MountainMasterPlus von 130 bis 200 cm stufenlos einstellbar.

Die Zylinder an den Rädern des Agrifac MountainMasterPlus sind aber das eigentliche Geheimnis seiner Stabilität: Jedes Rad steht durch den automatischen Ausgleich sicher auf dem Boden und das Gewicht der Maschine wird immer gleichmäßig auf alle Räder verteilt. Ein weiterer Vorzug dieses Hangausgleichs ist, dass der MountainMasterPlus nicht parallel zum Boden, sondern senkrecht zu den Feldfrüchten arbeitet, die bekanntermaßen ihre Wuchsrichtung nicht am Boden, sondern an der Sonne ausrichten. Das Gestänge (bis zu 48 m) balanciert sich durch ein bewegliches Mittelteil selbst aus, wodurch sowohl die auf das Gestänge wirkenden Kräfte als auch Schäden an den Pflanzen vermindert werden.

Den Hangausgleich regelt beim Agrifac MountainMasterPlus die Elektronik weitgehend selbstständig. Die Neigung des Selbstfahrers messen zwei Sensoren; die aktuellen Daten werden am EcoTronik-Display angezeigt. Die Zylinder werden automatisch kontrolliert und können laut Agrifac innerhalb von acht Sekunden komplett ausgefahren werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.