tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

Krone stellt Feldhäcksler Big X 700 und Big X 770 auf Liebherr-Motoren um

| Keine Kommentare

Krone stellt Feldhäcksler Big X 700 und Big X 770 auf Liebherr-Motoren um

Krone Feldhäcksler Big X 770, Bild: Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH

Krone ändert die Motorisierung seiner selbstfahrenden Feldhäcksler Big X 700 und Big X 770. Zur Saison 2017 werden die beiden Feldhäcksler mit neuen Liebherr-Motoren ausgerüstet. Krone setzt damit erstmals auf Motoren des renommierten Schweizer Familienunternehmens, die sich in Bau- Land- und Forstmaschinen bereits über viele Jahrzehnte bewährt haben.Bei dem in den Krone Feldhäckslern Big X 700 und Big X 770 zukünftig verwendeten Motor handelt es sich um ein V8-Aggregat mit nach Herstellerangaben 16,16 Liter Hubraum. Die Dauerleistung des Motors gibt Krone im Big X 700 mit 718 PS (528 kW) und im Big X 770 mit 763 PS (561 kW) an. Als Häckseldauerleistung nennt Krone 689 PS (513 kW) mit XPower und 521 PS (383 kW) im EcoPower-Modus für den Big X 700 respektive 738 PS (543 kW) mit XPower und 511 PS (376 kW) im EcoPower-Modus für den Big X 770. Laut Hersteller beträgt die zertifizierte Motorleistung nach ECE R 120 bei beiden Modellen einheitlich 775 PS (570 kW). Wie Krone mitteilt, soll sich der Liebherr V8-Motor insbesondere durch ein hohes Drehmoment schon bei niedrigen Drehzahlen sowie eine besondere Elastizität auszeichnen, so dass sich selbst bei stark schwankenden Einsatzbedingungen hohe Durchsatzleistungen erzielen lassen sollen. Ein besonders angenehmer Nebeneffekt der neuen Motorisierung der Feldhäcksler Big X 700 und Big X 770 ist die gegenüber den bisherigen Motoren möglich gewordene Verdoppelung der Wartungsintervalle. Motoröl sowie Öl- und Kraftstofffilter müssen so laut Krone erst nach 1000 Motorstunden gewechselt werden.

Bekannte und bewährte Funktionen behält Krone auch mit der Umstellung auf Liebherr-Motoren bei. So gibt es weiterhin die beiden Betriebsmodi EcoPower und XPower zur Anpassung der Motorleistung an den jeweiligen Ernteeinsatz. Wird weniger Motorleistung benötigt, ist EcoPower die richtige Wahl, das die Motorleistung auf die oben angegeben Werte begrenzt. XPower ist hingegen für schwere Ernteeinsätze vorgesehen, bei denen maximale Motorleistung erforderlich ist. Ebenso rüstet Krone den Big X 700 und Big X 770 nach wie vor mit PowerSplit und ConstantPower aus. ConstantPower ist eine lastabhängige Geschwindigkeitsregelung, die durch eine automatische Angleichung der Fahrgeschwindkeit dafür sorgt, dass der Motor stets im Drehmoment- beziehungsweise Leistungsoptimum arbeitet, wobei eine bevorzugte Drehzahl vom Fahrer vorgegeben werden kann. PowerSplit dient hingegen der automatischen Anpassung der Motor-Dauerleistung an die aktuellen Erntebedingungen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.