tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

Neue AEBI Terratrac TT241 und TT281

| Keine Kommentare

Neue AEBI Terratrac TT241 und TT281

Neuer Terratrac TT281, Bild: Aebi Schmidt Holding AG

AEBI, deren Hanggeräteträger speziell für die Arbeit im alpinen Bereich konzipiert sind, verfeinert das Erfolgs-Modell Terratrac und stellt mit den neuen Terratrac TT241 und TT281 zwei Geräteträger mit stufenlosem Getriebe, stärkeren Motoren und neuen Bedienung vor.

Auch bei den aktualisierten Terratrac verbaut AEBI Motoren des italienischen Herstellers VM Motori, die im TT241 nach Herstellerangaben mit 75 PS (55 kW) und im TT281 mit 109 PS (80 kW) Leistung Leistung aufwarten. Bei der schwächeren Motorisierung handelt es sich um einen anderen Motor, der die Abgasnorm der Stufe 3B erfüllt, während die stärkere Motorisierung durch den Einsatz eines SCR-Katalysators und AdBlue Stufe-4-konform arbeitet. Um die vorhandene Motorkraft möglichst vollständig zu nutzen, verfügen die neuen Terratrac einerseits über einen ECO-Drive-Modus und andererseits über eine bedarfsabhängige Kühlersteuerung. AEBI unterstreicht, dass der ECO-Drive-Modus nicht nur den Dieselverbrauch um bis zu 20 % mindert, sondern durch die intelligente Energienutzung auch mehr Leistung an der Zapfwelle und für den Fahrantrieb genutzt werden kann.

Die beiden neuen Hanggeräteträger AEBI Terratrac TT241 und TT281 werden durch stufenlose, hydrostatische Gettriebe mit zwei mechanischen Getriebestufen angetrieben. Eine 2-fach Heckzapfwelle (540/750) und eine 2-fach-Frontzapfwelle (540/1000) mit getrennt vorwählbaren Drehzahlen ist Teil der Serienausstattung; optional bietet AEBI für vorne ein Umkehrgetriebe an. Die Fronthubkraft (Anbaugeräte Kat I+II) der Hydraulik beziffert AEBI mit 2000 kg, die Heckhubkraft mit 1800 kg. Auch bei der Hydraulik verliert AEBI den Dieselverbrauch nicht aus den Augen, sondern arbeitet mit einer intelligenten, bedarfsabhängigen Steurung, mit der die Hydraulik lediglich die benötigte Ölmenge verbraucht.

Die Wartung der neuen AEBI Terratrac ist durchaus erwähnenswert, da sich der Aufbau komplett zur Seite wegklappen lässt und so die wichtigsten Bauteile freilegt; die Reinigung des Kühlsystems lässt sich durch den als Wunschausstattung erhältlichen Umkehrlüfter automatisieren.

Für die aktuelle Version der Hanggeräteträger Terratrac TT241 und TT281 hat AEBI einen neuen Fahrhebel entwickelt, der eine intuitivere und schnellere Bedienung ermöglichen soll. Arbeitsgeräte können nach Herstellerangaben mit einem Finger gesteuert und die Fahrtrichtung ohne Zwischenstopp gewechselt werden. Für eine verbesserte Ergonomie lässt sich der neue Fahrhebel auch in die Armlehne integrieren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.