tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

SAME – neue Virtus Traktoren

| Keine Kommentare

SAME VirtusSAME präsentiert eine neue Produktserie mit drei High-Performance-Modellen: Virtus 100 (99 PS), Virtus 110 (110 PS) und Virtus 120 (122 PS). Die neuen Virtus-Traktoren überzeugen dabei durch höchste Standards in Bezug auf Qualität, Ausstattung und Leistung – dank ihrer hohen Motorenleistung, einem beeindruckenden Drehmoment und geringem Treibstoffverbrauch. Mit anderen Worten: Virtus verbindet wegweisende Innovationen und hohe Wirtschaftlichkeit mit der Erfahrung einer seit Jahrzehnten führenden Traktorenmarke.

Der Virtus 120 (122 PS) steht mit einem Leistungsgewicht von 38,5 kg/PS und einer maximalen Traglast von 8.000 kg in jeder Hinsicht für eine neue Traktoren-Generation: Mit dieser Ausstattung bildet der Virtus 120 ein auf dem Markt einzigartiges Angebot und erfüllt auch höchste Ansprüche.

Die Serie Virtus bietet zudem eine große Freiheit bei der Ausgestaltung des Traktor-Equipments. So schafft eine große Auswahl an Zubehör vielfältige Vor-teile ganz nach Bedarf: einen ebenso antriebsstarken wie flexiblen Motor, der bereits 95 % der maximalen Kraft bei 1.600 Umdrehungen pro Minute liefert, das hydraulische, einstellbare Shuttle mit innovativem Stop&Go-System, eine maximale Traglast auf der Frontachse von 3.500 kg, eine hydraulisch gesteuerte Öldurchflussmenge von 60 l/min bereits bei einer Motordrehzahl von 900 1/min sowie einen klassischen Frontlader. Innovative Traktoren wie die neuen Virtus-Modelle sparen Zeit und Geld und erlauben es den Landwirten, sich effektiv auf ihre wichtigste Ressource zu konzentrieren: ihren Bestand an Vieh und Pflanzen.

Perfekter Partner für produktive Arbeitsabläufe 
Die moderne Landwirtschaft basiert auf maximaler Produktivität. Ohne diese bliebe die Rentabilität schnell hinter den Erwartungen zurück. Mit den Model-len der Virtus-Serie lässt sich ein Traktor individuell im Hinblick auf maximale Produktivität und sicheren geschäftlichen Erfolg konfigurieren. In diesem Sinne lassen die neuen Virtus-Traktoren bei der Ausstattung keine Wünsche offen. Ein ebenso flexibler wie sparsamer Motor, ein effizientes 60+60-Lastschaltgetriebe und eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h machen eine Arbeit im je-derzeit richtigen Geschwindigkeitsverhältnis möglich: von 134 m/h im „Kriechgang“ bis zu Geschwindigkeiten von 2,9 bis 16 km/h bei der Arbeit in der „Feldgruppe“; vom treibstoffsparenden Hydraulik-System (mit einer Pumpleistung von 60 l/min bei 1600 1/min) bis zum automatischen Frontantrieb und Managementsystem für das Differential sowie einem Frontkraftheber für die Arbeit mit angekoppelten Anbaugeräten.

Die Serie Virtus ist dabei speziell für die Ansprüche großer bzw. mittelgroßer landwirtschaftlicher Betriebe konzipiert. Hierbei eröffnet Virtus faszinierende Perspektiven, um die technischen Möglichkeiten der Traktoren optimal an die jeweilige Aufgabe (Pflügen, Grünlandbewirtschaftung, Bodenbestellung und Aussaat) anzupassen. Dies garantieren unter anderem ein wegweisendes Hydraulik-System, ein elektronisch gesteuerter Kraftheber mit Schlupfregelung und vier verschiedene Zapfwellengeschwindigkeiten.

Virtus-Traktoren sind für eine lange Lebensdauer konstruiert und bieten ein Höchstmaß an Flexibilität in großen bzw. mittelgroßen landwirtschaftlichen Be-trieben.

Effizient und ökologisch 
Alle Virtus-Modelle verfügen über einen elektronisch gesteuerten DEUTZ 4-Zylinder Motor. Doch auch in puncto Emissionen steht Virtus für optimale Effizienz: Die flüssigkeitsgekühlte Abgasrückführung reduziert im Zusammenspiel mit dem Partikel-Oxidations-Katalysator (POC) und dem Diesel-Oxidations-Katalysator (DOC) gezielt den Ausstoß von Schwebstoffen und Stickoxiden. Alle Virtus-Traktoren entsprechen damit den Tier-4i-Abgasbestimmungen.

Das hydraulische SDF-Sense-Clutch-Shuttle bietet darüber hinaus noch eine weitere wichtige technische Innovation: das Stop&Go-System. Es erlaubt dem Fahrer, die Traktorbewegungen allein durch den Einsatz des Bremspedals und ohne Betätigung der Kupplung zu steuern. Gerade bei der Arbeit mit einem Frontlader, beim Ankuppeln von Arbeitsgeräten oder bei Anfahrten am Berg bedeutet dies einen unschätzbaren Vorteil.

Per Hebel kann der Fahrer das hydraulische Shuttle je nach Arbeitssituation passend einstellen. Darüber hinaus stehen Zapfwellengeschwindigkeiten für alle Erfordernisse zur Verfügung: 540/540ECO/1000/1000 ECO und eine We-gezapfwelle mit unabhängiger Abtriebswelle. Mit dieser Funktionalität kann je-des Arbeitsgerät mit einer maximalen Benutzerfreundlichkeit und Effizienz mit dem Traktor eingesetzt werden. Eigenschaften, durch die sich die Virtus-Traktoren ideal für Zapfwellen-Anwendungen eignen.

Lenkmanöver in ungekannter Präzision
Die Virtus-Reihe ist ebenso mit dem innovativen Steering-Double-Displacement-System (SDD) ausgestattet. Dies garantiert einen verbesserten Fahrkomfort und unterstützt den Fahrer insbesondere bei sehr anspruchsvollen Manövern, bei denen es auf Präzision ankommt. So kann die Umdrehung des Lenkrads auf Knopfdruck halbiert und somit eine maximale Aggressivität erzielt werden. Dadurch wird vor allem das Steuern in extrem scharfen Kurven sowie das Manövrieren mit einem Frontlader deutlich erleichtert.

Der elektronisch gesteuerte Heckkraftheber eignet sich mit einer Kapazität von 6.600 kg ideal für große Arbeitsmaschinen. Dabei hat der Kunde die Wahl zwischen 4 doppeltwirkenden Steuergeräten mit mechanischer Betätigung oder bis zu 5 proportionale, elektronisch gesteuerte, doppeltwirkende Steuergeräte mit Durchfluss- und Zeitsteuerung. Diese Features ermöglichen ein Maximum an Produktivität. Und wenn z. B. bei Transportfahrten die Hebevorrichtung und die Ventile nicht in Betrieb sind, greift das energiesparende Hydraulik-System von Virtus auf ein spezielles An/Aus-Ventil im hydraulischen Kreislauf zurück, um den Ölfluss in die einzelnen Anwendungen zu unterbrechen. Hier-durch wird das Öl auf einer niedrigeren Temperatur gehalten – so können Qualitätseinbußen beim Öl nachhaltig vermieden werden.

Sicherheit in jeder Situation
Virtus-Traktoren überzeugen in jeder Arbeitssituation durch außerordentliche Sicherheit. So sorgt etwa ein integriertes hydrostatisches Bremssystem mit unabhängigen Öllamellen-Bremsen an allen vier Rädern für effizientes Bremsen. Alle Virtus-Modelle sind zusätzlich mit dem innovativen Park-Bremssystem ausgestattet. Dieses garantiert, dass der Traktor jederzeit sicher steht. Für noch größeren Komfort unterstützt das moderne Powerbrake-System den Fahrer beim Bremsen, indem der benötigte Druck auf dem Bremspedal reduziert wird, während die volle Bremskapazität erhalten bleibt. Ein weiteres interes-santes Angebot für Exportmärkte ist die Version mit Hinterradantrieb mit anpassbarer Achsenweite und Bremsen.

Die komfortabel konzipierte Kabine soll die Belastungen eines langen Tags auf dem Feld minimieren. Die Virtus-Traktoren setzen dabei auch beim Kabinenkomfort neue Maßstäbe. Dies zeigt sich an der pneumatischen Kabinen-Aufhängung ebenso wie in der klar auf die Fahrfunktionen ausgerichteten Kabinengestaltung. Ein rundum offenes Blickfeld und ein am Automobilbereich ausgerichtetes Komfortniveau sorgen für ein sicheres und angenehmes Fahren.

Ein besonderes Augenmerk wurde auch auf die Wahl der Reifen gelegt. Diese sind mit Durchmessern von 34“ bis 38“ und in verschiedenen Breiten erhältlich, die optimal für Pflügen, Aussaat und Straßen- und Geländefahrten geeignet sind. Alle Reifenkombinationen sind mit auf den Schwerlastbetrieb angepassten Felgen mit einer amtlich zugelassenen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h ausgestattet.

Die offizielle Präsentation der neuen Traktor-Baureihe findet auf der EIMA in Bologna im November statt. Der Stand von SAME DEUTZ-FAHR befindet sich in Halle 36.

SAME Virtus Produktvideo

Gebrauchte Same Traktoren: Link

Quelle: http://www.same-tractors.com

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.