tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

Claas übergibt 20.000. Traktor an Kunden

| Keine Kommentare

Claas übergibt 20.000 Traktor an KundenDer Landtechnikhersteller Claas hat auf der Agritechnica 2013 den 20 000. Traktor in Deutschland an seinen künftigen Besitzer übergeben; das Unternehmen baut seit zehn Jahren Schlepper. Verkaufsleiter Traktor der Claas Vertriebsgesellschaft Deutschland, Dr. Benjamin Schutte, überreichte in Hannover den Fahrzeugschlüssel für einen ARION 540 CEBIS mit 114/155 kW/PS an Landwirt Werner Traut aus Südhessen, wo dieser einen Ackerbaubetrieb im Nebenerwerb bewirtschaftet. Wie das Harsewinkeler Familienunternehmen am vergangenen Mittwoch (20.11.) weiter mitteilte, setzt Traut seit vielen Jahren auf Claas-Traktoren aus dem französischen Le Mans: Er besitzt bereits einen ARION 640 und ist davor zwei Renault-Schlepper gefahren. Den 20 000.ARION habe er bei der seit dem 01. Oktober 2012 aktiven Claas Hessen GmbH erworben. Das junge Unternehmen habe mit mehr als 100 verkauften Claas-Schleppern in zwölf Monaten einen sehr erfolgreichen Start in Hessen hingelegt. Claas wies darauf hin, dass sich der Südhesse für den neuen ARION 540 vor allem wegen des komfortablen Gesamtpaketes aus großvolumiger Fünf-Pfosten-Kabine mit guter Rundumsicht und Vier-Punkt-Federung, der verstellbaren Lenksäule und neuer Armlehne mit integriertem CMOTION Multifunktionshebel und CEBIS-Terminal entschieden habe. „Das Gesamtpaket passt einfach“, erklärte Traut. Laut Claas-Angaben deckt der ARION 500/600 mit sieben Modellen den Leistungsbereich zwischen 140 PS und 184 PS ab. Verbaut seien DPS-Motoren einer neuen Generation. In der 500er Baureihe säßen 4,5 l Vierzylinder-Aggregate und in der 600er Baureihe 6,8 l Sechszylinder-Aggregate, alle mit 4-Ventil-Technik, Commonrail-Einspritzung, Turbolader mit variabler Geometrie und Ladeluftkühlung unter der Motorhaube. Das DPF-System zur Abgasnachbehandlung sei voll in das Fahrzeugkonzept integriert und so unter der Motorhaube verbaut, dass es für den Fahrer zu keiner Sichtfeldeinschränkung komme.

Quelle: http://www.agra-europe.de/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.