tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

Fendt präsentiert Neuheiten auf der Agritechnica

| Keine Kommentare

fendt-agritechnica-2013-01Der Landtechnikhersteller Fendt hat verschiedene Traktorenneuheiten auf der Agritechnica vorgestellt und ist mehrfach ausgezeichnet worden. In der vergangenen Woche erhielt das Unternehmen für sein flexibles flachdichtendes Hydraulikkupplungssystem die Silbermedaille der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG). Die Praxis- und Kundenorientierung überzeugte dabei die Jury. Der Betrieb müsse nicht von heute auf morgen auf ein neues System umstellen, sondern könne schrittweise auf moderne Hydrauliksysteme umrüsten. Die bewährte Farbkodierung der Anschlüsse behalte Fendt bei seinem neuen Hydraulikkupplungssystem bei und das neue Kuppelschild verhindere ein Verwechseln der Schläuche, erläuterte Fendt-Mitarbeiter Jürgen Knobloch. Bei der offiziellen Verleihung der Auszeichnung „Maschine des Jahres“ des dlz-agrarmagazins wurde das AGCO/Fendt-Team zudem zweimal berücksichtigt. „Maschine des Jahres“ können sich demnach nun das Traktormodell 500 Vario und der Fendt-Mähdrescher 9490X nennen. Der 500 Vario überzeuge mit seinem Gesamtkonzept für optimale Ergonomie sowie modernsten und hocheffizienten Technologien, heißt es in der Begründung. Beim Mähdrescher wurde insbesondere das Bedienkonzept hervorgehoben. Der AGCO/Fendt rechnet für 2013 mit einem neuen Rekordjahr. In diesem Jahr sollen rund 18 000 Fendt-Traktoren abgesetzt werden. Das wäre ein neuer Rekord.

fendt-agritechnica-2013-01 fendt-agritechnica-2013-02

Steuerung optimiert

Auf der Agritechnica 2013 präsentierte der Landtechnikhersteller seine optimierte Flaggschiff-Traktorenbaureihen 900 und 800. Das Unternehmen verwies hier auf einen „präzise abgestimmten Antriebsstrang“, eine erhöhte Fahr- und Bremsstabilität, ein weiter optimiertes Lenkverhalten sowie „zahlreiche Assistenz- und Sicherheitssysteme“, die den Fahrer entlasten sollen. Die neuen Fendt Traktoren 800 Vario und 900 Vario erfüllten zudem die Abgasnorm der Stufe 4 / Tier 4 Final, gefordert ab Januar 2014. Auch bei den zur Erntesaison 2014 verfügbaren Mähdrescher der neuen X-Serie (9490 X/AL) und der neuen P-Serie (8380 P/AL, 8410 P/AL) werde die neue Abgasnorm eingehalten. Das Varioterminal mit großem Touchscreen-Farbbildschirm biete zudem „höchsten Komfort bei der Bedienung und Überwachung der Maschine“. Für alle Hauptfruchtarten könnten bis zu drei persönliche Maschineneinstellungen abgespeichert werden. Fendt hat außerdem sein Quaderballenpressenprogramm überarbeitet und weiterentwickelt und den neuen Feldhäcksler Katana 85 konzipiert und vorgestellt. Des Weiteren erläuterte das Unternehmen in Hannover seine Forschungs- und Entwicklungsergebnisse auf dem Gebiet elektrischer Antriebe: Einen Fendt 722 Vario, der zusätzlich zu den hydraulischen Anschlüssen und der Zapfwelle auch über eine Hochvolt-Schnittstelle verfügt. AgE

fendt-agritechnica-2013-03 fendt-agritechnica-2013-04 fendt-agritechnica-2013-05

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.