tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

AGCO/Fendt gewinnen beim AGRARTECHNIK Service Award 2014

| Keine Kommentare

AGCO/FendtVon Bayern bis in die Lüneburger Heide, in Ungarn und der Altmark – AGCO/Fendt Vertriebspartner bieten überall den besten Service. Der Landtechnikerhersteller aus dem Allgäu stellte beim 13. Service Award der Zeitschrift AGRARTECHNIK des dlv Deutschen Landwirtschaftsverlages alle drei Bundessieger, fünf Landessieger und einen Nationensieger.

Leistungsfähiger Service ist in der Landtechnikbranche längst zu einem der entscheidenden Wettbewerbsfaktoren geworden. Im Mittelpunkt stehen dabei die Landmaschinen-Fachbetriebe als ausschlaggebende Schnittstelle zwischen den Landtechnikherstellern und den Endkunden. Der AGRARTECHNIK Service Award hat sich etabliert, um herausragende Serviceleistungen auszuzeichnen.
In diesem Jahr gehen alle drei Service Award Bundessieger an Vertriebspartner von AGCO/Fendt: die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG, Alsfeld, die gleichzeitig Landessieger von Hessen ist, die Agravis Technik Heide-Altmark, Standort Winterfeld, die  auch den Landessieg in Sachsen-Anhalt holt, und die BayWa AG in Armstorf, die ebenfalls den Landessieg von Bayern inne hat. Von den übrigen sechs Landessiegern  vertreiben zwei ebenfalls die Landtechnik von Fendt: die AGRAVIS Technik Heide-Altmark GmbH, Standort Schneverdingen, die Landessieger von Niedersachsen ist, und die Raiffeisen Warenzentrale Rhein-Main eG in Grünstadt als Landessieger von Rheinland-Pfalz. Außerdem ist einer der vier Nationensieger des Service Award 2014 Vertriebspartner von AGCO/Fendt; die Axiál Zalaegerszeg in Ungarn.

Fachbetriebe werden angespornt, ihr Service-Konzept zu prüfen

Die besten Branchenbetriebe auf nationaler und internationaler Ebene wurden in festlicher Atmosphäre auf den Landtechnischen Unternehmertagen LTU Anfang Januar im Congress Centrum  Würzburg  geehrt. Für den Service Award dient eine rund 450 Fragen umfassende Checkliste zu allen Bereichen des Unternehmens. Sie wird von den Teilnehmern selbst ausgefüllt und dokumentiert. Anschließend werden alle Unterlagen  von einer unabhängigen Award-Jury geprüft, zu der Franz-Josef Borgmann, Ehrenpräsident des Handels- und Handwerks-Bundesverbandes LandBauTechnik e.V.,  Johannes Hädicke und Frederik Masur, beide Redakteure der Fachzeitschrift AGRARTECHNIK, gehören. Mit dem Wettbewerb des Sevice Award sollen die Fachbetriebe angespornt werden, ihr Service-Konzept auf den Prüfstand einer herstellerunabhängigen Jury zu stellen. Und so haben letztlich alle Teilnehmer gewonnen, die diese Analyse nutzen um ihren Betrieb weiterzuentwickeln.

Quelle: www.fendt.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.