tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

Fendt Katana Eurotour

| Keine Kommentare

Transport Fendt KatanaPünktlich zur Maisernte startet die Fendt Katana Eurotour. Vom 8. September bis zum 3. November bereist der 650 PS starke Feldhäcksler Fendt Katana 65 fünf europäische Länder. Bei den Einzelvorführungen vor ausgewählten Kunden kommen die technischen Besonderheiten des Feldhäckslers aus dem Hause Fendt besonders zum Vorschein. Jan-Christoph Hoffmann ist Fendt Produktingenieur Katana international. Er begleitet den Feldhäcksler während der zweimonatigen Reise. „Wir fahren jeweils eine Woche zu einem bestimmten Importeur oder Vertriebspartner. Diese haben bereits im Voraus Kontakt mit potenziellen Kunden aufgenommen“, berichtet Jan-Christoph Hoffmann von der Eurotour. „Wir fahren dann meist zu den Kunden auf den Hof und präsentieren den Fendt Katana in gewohntem Umfeld. Die Kunden haben dann auch immer die Möglichkeit, den Feldhäcksler selbst zu fahren“. In diesem Rhythmus können drei Kunden pro Woche die Vorzüge des Fendt Katana erleben. Pünktlich zur Markteinführung in ausgewählten europäischen Ländern stehen neben Deutschland auch Österreich, Luxemburg, die Niederlande und Polen auf der Reiseroute.
Doch welche Feinheiten machen den Fendt Katana 65 so besonders? „Wir können dem Kunden die Häckselqualität ganz einfach veranschaulichen. Dabei füllen wir den gehäckselten Mais in eine Schüttelbox. In dieser sind drei gleich große Abschnitte, die große, kleine und gar keine Löcher auf dem Boden haben. Je mehr Mais im mittleren Teil ist, desto besser ist die Häckselqualität“, erklärt der Produktingenieur das Verfahren. „Im Fendt Katana 65 ist der innovative V-Cracker verbaut. Wir können durch eine einfache Wasserprobe die Effektivität dieser Technik darstellen. Der gehäckselte Mais wird in einen mit Wasser gefüllten Messbecher mit einem Sieb auf dem Boden gefüllt. Der Mais lagert sich nach kurzer Zeit unten ab. So können wir die Maiskörner einzeln überprüfen, und beurteilen wie viele angecrackt sind. Und wie schon in der Theorie erwartet, sind die Crackerqualitäten super.“
Der Fendt Katana 65 weist wie alle Fendt Maschinen das einheitliche Bedienkonzept Variotronic auf. So ist der Umstieg auf andere Fendt Modelle überhaupt kein Problem. Auch der Fahrkomfort und die kraftstoffsparende Grenzlastregelung sind einzigartige Kaufargumente. Ein Lohnunternehmer aus Österreich fackelte nicht lange und griff sofort zu. Ein Tag nach der Präsentation wurde der Kaufvertrag unterschrieben.

Quelle: www.fendt.com

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.