tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

Merlo präsentiert neue Turbofarmer Teleskoplader

| Keine Kommentare

Merlo präsentiert neue Turbofarmer Teleskoplader

Merlo Turbofarmer Teleskoplader, Foto: Merlo Deutschland GmbH

Die 1996 erstmalig gezeigte, an die Bedürfnisse der Landwirtschaft angepasste Turbofarmer Serie von Merlo ist eigentlich ein Klassiker. Nichtsdestotrotz begaben sich die Ingenieure zurück ans Reißbrett und entwickelten eine neue Generation von Merlo Turbofarmern, die in Modulbauweise gefertigt werden. Durch die Kombination verschiedenster Eigenschaften ergeben sich so 20 Turbofarmer-Varianten, die über 3,8 oder 4,2 t Hubkraft sowie 7 oder 10 m Teleskoparme verfügen.

Allen 20 Modellen der Merlo Turbofarmer gemein ist der Motor mit 88/120 kW/PS oder 115/156 kW/PS der die Abgasnorm EU Stufe 3B erfüllt. Durch EPD (Eco-Power-Drive) kann die Motor-Drehzahl unabhängig von der Fahrgeschwindigkeit gesteuert werden, was zu Kraftstoff-Einsparungen von bis zu 18 % im Vergleich zu den Vorgängern führen soll. Der Fahrer legt mit dem Gaspedal die Geschwindigkeit fest und das EPD steuert dann automatisch Pumpe, Hydrostat-Antrieb und Dieselmotor, um die effizienteste Einstellung zu gewährleisten.

Es muss ja nicht immer ein „Neuer“ sein:
Aktuelle und günstige Merlo-Teleskoplader finden Sie hier.

Beim Getriebe bietet die neue Generation der Merlo Turbofarmer das stufenlose Getriebe MCVTronic (Merlo Continuous Variable Transmission), das kontinuierliches Beschleunigen ohne Unterbrechung ermöglichen soll. Zwei Motoren, die bei hohen Geschwindigkeiten und hohen Drehmoment-Anforderungen parallel arbeiten, fungieren gemeinsam als hydrostatischer Antrieb. Bei Arbeiten, die weniger Drehmoment benötigen – Transporte beispielsweise – wird ein Motor vom System getrennt und der andere erhält die komplette hydrostatische Ölmenge, wodurch sich nach Unternehmensangaben Höchstgeschwindigkeiten bis zu 40 km/h realisieren lassen (und das mit weniger Verbrauch). Das MCVTronic-Getriebe kennt drei Modi: eine Arbeitseinstellung (maximales Drehmoment, bis zu 15 km/h), die maximale Fahrgeschwindigkeit (je nach Modell, bis zu 40 km/h) und eine Automatik-Funktion. Optional lassen sich die neuen Merlo Turbofarmer mit einer mechanischen Heckzapfwelle mit 540 und 1.000 U/min ausstatten, die 90 % der Motorleistung bereitstellen soll.

Augenfälligste Neuerung der neuen Generation der Merlo Turbofarmer ist neben der insgesamt recht modernen Optik, allerdings wohl die Kabine, die mit einer Innenbreite von 1.010 mm nach Herstellerangaben die breiteste ist, die auf einem Teleskoplader zu finden ist. Der Geräuschpegel konnte im Vergleich zum Vorgänger um 3 dBA gesenkt werden, was in Verbindung mit der Klimaanlage und dem großzügigen Platzangebot für viel Komfort sorgt. Optional sind die Turbofarmer auch mit schwingungsgedämpfter Kabine als CS-Modell (cab suspension) bestellbar. Und auch in den neuen Modellen sorgt die dynamische Lastkontrolle MCDC für Sicherheit.

Übrigens: Die Modulbauweise der neuen Merlo Turbofarmer ist das Resultat einer Umstellung der Fertigung. Merlo im Piemont montiert die Hauptkomponenten in Baugruppen, prüft sie und führt sie schließlich zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.