tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

Zetor – Traktoren passt sich selbst den Geländebedingungen an

| Keine Kommentare

Zetor Logo 72dpiZetor kam auf den Markt mit einer technologischen Unikatneuheit, dank deren die Arbeit für alle Landwirte wesentlich erleichtert und effektiver wurde. Die neue Funktion der automatischen Regelung des hinteren Dreipunktgehänges HitchTronic beruht auf der Tatsache, dass sich der Traktor selbst automatisch den Geländebedingungen anpasst, und die Arbeit wird dadurch für den Traktoristen bedeutend einfacher. Ideal ist dies nicht nur für erfahrene Traktorlenker, sondern auch für völlige Anfänger.
Die HitchTronic – Software erhöht den Bedienungskomfort der Traktoren Zetor und die Arbeit mit dieser ist wesentlich einfacher. Es genügt, dass der Traktorlenker die gewählte Tiefe der Bodenbearbeitung einstellt und die automatische HitchTronic-Regelung passt selbst die weitere Einstellung des Traktors im Laufe der ganzen Arbeitszeit an.
„Die automatische Regelung sichert die einfache und intuitive Bedienung des Traktors ohne komplizierte Instruktionen. Darüber hinaus ist sie effektiv, weil mit ihrer Hilfe gute Arbeitsergebnisse erreicht werden können, die unabhängig von den Fähigkeiten des Traktoristen, von der Bodenqualität und dem Einrichtungstyp sind. Im Vergleich mit der manuellen, nicht optimalen Einstellung, wurde nachgewiesen, dass die Benutzung der HitchTronic sowohl zu Kraftstoffersparnissen, als auch zu einer wesentlich höheren Arbeitsproduktivität führt,“ sagt Marián Lipovský, der Vertreter des leitenden Direktors und des Produktionsdirektors der ZETOR TRACTORS a.s.
Selbstverständlichkeit der Arbeit mit der gestarteten automatischen HitchTronic -Regelung ist die Erhaltung aller bisherigen Funktionen der elektronischen Regelung des Traktorhebemechanismus. Der Traktorist kann auch jederzeit die automatische Regelung auf die manuelle Regelung zurücksetzen und wieder selbst die Einstellung sämtlicher Arbeitsparameter durchführen. Das Starten der HitchTronic ist wirklich einfach. Der Traktorist stellt sie ein durch ein Umdrehen des Potentiometers (Kraft-/Positionsregelung) in den „roten“ Bereich und stellt er auf dem Potentiometer die Arbeitstiefe ein. Nach der Einstellung wird der Bodenwiderstand gemessen und als Ausgangswert benutzt für die automatische Regelung des Dreipunktgehänges. Bei einer Einstellungs- oder Bedingungsänderung wird der Bodenwiderstand erneut gemessen und die automatische Regelung verläuft gemäß der aktuellen Lage.

Die HitchTronic-Software wird in alle erzeugten Modelle der Produktreihe Forterra neu installiert.

Quelle: www.zetor.de

Gebrauchte Zetor Traktorenmodelle finden Sie auf tec24.com

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.