tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

Claas stellt neue Generation der LEXION 700 Mähdrescher vor

| Keine Kommentare

Claas stellt neue Generation der LEXION 700 Mähdrescher vor

Claas LEXION 760 Mähdrescher, Bild: Claas KGaA mbH

Claas führt neben neuen Motoren der Abgasnorm EU Stufe 4/Tier 4 final bei den LEXION 700 Mähdreschern eine Reihe weiterer neuer Ausstattungsmerkmale und -optionen ein, die dieser Mähdrescher-Baureihe zu noch mehr Leistung verhelfen sollen.

Wurden die LEXION 700 Mähdrescher bislang von CAT-Motoren angetrieben, so arbeitet im neuen LEXION 760 zukünftig ein Perkins-Motor, während in den Modellen LEXION 740, 750, 770 und 780 der neuen Generation Mercedes-Benz-Motoren zum Einsatz kommen. Die Motor-Maximalleistung (nach ECE R 120) wird von Claas mit 300 kW/405 PS beim LEXION 740, 320 kW/435 PS beim LEXION 750, 370 kW/503 PS beim LEXION 760, 430 kW/585 PS beim LEXION 770 sowie 460 kW/625 PS beim LEXION 780 angegeben. Neu ist auch, dass der LEXION 740 jetzt ebenfalls mit dem Kühlsystem DYNAMIC COOLING mit variablem Lüfterantrieb – erkennbar an den seitlichen Kiemen in der Verkleidung – ausgestattet ist. Die Abgasnachbehandlung erfolgt übrigens bei allen Modellen mittels SCR-/AdBlue-Technik.

Mit Ausnahme des LEXION 740 bietet Claas alle Modelle der Serie LEXION 700 auch mit dem bekannten TERRA-TRAC-Raupenfahrwerk an, die Typen LEXION 750 und 760 sind zudem auch als MONTANA Version verfügbar, die nach Herstellerangaben eine Querneigung bis zu 17 % ausgleichen kann.

Um die Reinigung in Hanglagen zu entlasten, bietet Claas für die neuen LEXION 700 Mähdrescher die 4D-Reinigung an, die bereits bei der Restkornabscheidung ansetzt. Bei Ausrüstung mit der 4D-Reinigung gibt es neben einem zusätzlichen dritten Paar Rotorklappen eine aktive Steuerung der Rotorklappen sowie eine automatische Anpassung der Gebläsedrehzahl. Die neue 4D-Reinigung ist in das System CEMOS AUTOMATIC integriert und läuft so völlig automatisch ab, wobei Parameter wie Längs- und Querneigung des Mähdreschers sowie Bergauf- und Bergabfahrt Berücksichtigung finden. Ein Eingriff oder eine komplette Deaktivierung der 4D-Reinigung durch den Fahrer ist trotzdem jederzeit möglich.

Überarbeitet hat Claas bei den LEXION 700 Mähdreschern auch den Strohhäcksler, dessen Rotor jetzt über 5 cm mehr Durchmesser verfügt. Zusammen mit dem kennfeldgesteuerten Radialverteiler, der jetzt mechanisch angetrieben wird, soll das für eine verbesserte Häckselleistung und ein gleichmäßigeres Streubild sorgen. Die Einstellung von Reibboden und Gegenmessern erfolgt beim neuen Häcksler ebenso bequem von der Kabine aus, wie die Umstellung zwischen Transportposition, Häckseln und Schwadablage.

Ebenfalls neu beim Claas LEXION 700 ist eine automatische Gutflusskontrolle, die die Drehzahlen von Motor, APS Dreschwerk und ROTO PLUS Restkornabscheidung überwacht, um kritische Lastspitzen frühzeitig zu erkennen und durch sofortiges Abschalten von Einzugskanal, Vorsatzgerät und Korntankentleerung Ausfällen der Maschinen vorzubeugen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.