tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

Massey Ferguson zeigt MF 2200 Quaderballen-Pressen mit neuem ProCut System

| Keine Kommentare

Massey Ferguson zeigt MF 2200 Quaderballen-Pressen mit neuem ProCut System

Neue Quaderballen-Presse MF 2270 XD mit ProCut, Bild: AGCO Deutschland GmbH/Massey Ferguson

Den Kundenwunsch nach gut zerkleinertem Pflanzenmaterial kennend, präsentiert Massey Ferguson für die Quaderballen-Pressen der Baureihe MF 2200 das neue ProCut-System. Neben dem neuen Schneidwerk glänzen die überarbeiteten MF 2200 Quaderballen-Pressen auch durch eine verbesserte Zuführung, Pressdichte und Wartung, des weiteren unterstreicht Massey Ferguson die gesteigerte Zuverlässigkeit der neuen Pressen.

Die zentralste Neuerung der Quaderballen-Pressen-Serie MF 2200 ist und bleibt das ProCut-System, das mit seinen aufsteckbaren, oberflächengehärteten Schneidrotorfingern sowohl für höheren Durchsatz als auch für sauberen Schnitt sorgen soll; verbaut kann es in den Modellen MF 2240, MF 2250, MF 2260 und MF 2270 (XD) werden. Rund um den 650-mm-Schneidrotor sind die 26 mm breiten Gussstahlfinger V-förmig angeordnet. Die Finger bestehen aus jeweils drei Segmenten, die sich am Tragrohr aufstecken und mit Schrauben fixieren lassen, was den Austausch der Segmente ohne Ausbau des Schneidrotors ermöglicht. Bei einer Ballenbreite von 80 cm verfügt der ProCut-Schneidrotor über 54, bei einer Breite von 120 cm über 108 Finger. Die Drehgeschwindigkeit konnte, im Vergleich zum Vorgänger, um 10 % auf 120 U/min gesteigert werden. Um dem Schneidrotor das Pflanzenmaterial auch bei sehr breiten Schwaden gleichmäßig zuzuführen, verfügt der MF 2200 auf jeder Seite über Quad-Schnecken.
Einen weiteren Bestandteil des ProCut-Systems der neuen MF 2200 stellt der komplett neu entwickelte, hydraulisch absenkbare Schneidwerksboden dar. Darin enthalten ist das einteilige Messermagazin, das sich auf der linken Seite der Presse nach Absenken des Schneidwerksboden und durch Betätigung des Sicherungshebels komplett herausziehen lässt. Im Messermagazin befinden sich zwei hydraulisch auswählbare Messergruppen, mit denen die Schnittlänge verändert werden kann.
Über die komplette Breite des Schneidwerks sind 17 respektive 26 (Ballenbreite 80/120 cm) ProCut-Messer im Abstand von 43,5 cm verteilt, die innovativ geformte Sägezähne besitzen, die die Standzeit erhöhen und den Energieverbrauch senken sollen.

Um den durch das neue Schneidsystem verursachten höheren Durchsatz sicher handhaben zu können, wurde bei den ProCut-Ballenpressen der Antriebstrang der 6-Knotermodelle MF 2260 und MF 2270 (XD) durch ein neues Getriebe, stärkere Zahnräder, Hochleistungslager und hitzebeständige Spezialdichtungen deutlich verstärkt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.