tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

Vicon präsentiert neuen Kreiselheuer Fanex 764

| Keine Kommentare

Vicon präsentiert neuen Kreiselheuer Fanex 764

Vicon Kreiselheuer Fanex 764, Bild: Kverneland Group Deutschland GmbH/Vicon

Mit dem Kreisel-Zettwender Fanex 764 ersetzt Vicon den Fanex 763 im Produktsortiment mit einem Modell, dass sich vor allem durch einfache Bedienung, minimale Standzeiten und kompakte Transportmaße auszeichnet. Der besonders belastbare Rahmen wurde konzipiert, um den Fanex 764 effektiv und vielseitig einsetzen zu können.

Der Vicon Fanex 764 bietet eine Arbeitsbreite von 7,60 m und sechs Kreisel mit je sieben Zinkenarmen. Um die Wartung effizient zu gestalten, wurden am neuen Zettkreisel Fanex 764 nach Herstellerangaben ausschließlich wartungsfreie Antriebselemente und Getriebe verbaut; einzig die Gelenkwelle zum Traktor bedarf der Wartung. Neben den Antriebselementen und Getrieben sollen auch die neuen Kugellager, mit denen alle Rahmenteile verbunden sind, die Lebensdauer erhöhen – zusätzlich unterstreicht Vicon deren Stabilität. Die Zinkenarme des Vicon Fanex wurden flach gestaltet und sollen so auch unter schwierigen Bedingungen für beste Ergebnisse sorgen. Für ruhigen Lauf und ein optimales Streubild über die komplette Arbeitsbreite verbaut Vicon starke Schwingungsdämpfer.

Vicon betont außerdem, dass alle Standardeinstellungen, wie das Einstellen der Kreisel oder der Zinkenposition sehr leicht durchführbar seien. Vom Vorgänger übernommen wurde die serienmäßige, vom Schleppersitz einstellbare Grenzstreueinrichtung, die verhindert, dass Futter auf die angrenzenden Flächen geworfen wird.

Bei der Konzeption des neuen Vicon Fanex 764 stand allerdings nicht nur die eigentliche Grünland-Arbeit im Fokus, sondern auch der Transport und die Lagerung. Aus diesem Grund beträgt die Transportbreite lediglich 2,95 m und die Transporthöhe nur noch 3,45 m (vormals 3,85 m). Dieses niedrige Höhenmaß wird durch die Verwendung von HexaLink Fingerkupplungen an den beiden äußeren Kreiseln ermöglicht – die übrigen verfügen über Doppelkreuzgelenke, die eine sichere und kraftschlüssige Leistungsübertragung gewährleisten sollen.

Das Gewicht des neuen Fanex 764 beziffert Vicon mit 990 kg, das sind 100 kg mehr als beim Vorgänger Fanex 763, dafür verfügt der Fanex 764 nun über Schutzbügel, die, um das Gewicht nicht weiter zu erhöhen, aus Aluminium gefertigt werden. Auch der Fanex 764 verfügt über den nachlaufenden Drei-Punkt-Bock mit maximalem Einschlagwinkel, das bewährte Ölbadgetriebe sowie den rundherum gekapselten Profilrohrrahmen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.