tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

Horsch zeigt Baureihe neuer Dreipunkt-Sämaschinen Express KR

| Keine Kommentare

Horsch zeigt Baureihe neuer Dreipunkt-Sämaschinen Express KR

Dreipunkt-Sämaschine Express 4 KR, Bild: Horsch Maschinen GmbH

Mit zwei neuen Modellen erweitert Horsch die zur SIMA vorgestellte, pneumatische Dreipunkt-Sämaschine Express KR zu einer kompletten Baureihe. Mit den neuen Modellen Express 3.5 KR und Express 4 KR und dem bekannten Modell Express 3 KR können nun Arbeitsbreiten von 3 bis 4 m bearbeitet werden. Mit der Express KR gab Horsch übrigens sein Debüt im Bereich der Dreipunkttechnik mit aktiver Bodenbearbeitung.

Für die aktive Bodenbearbeitung zeichnet die integrierte und selbstentwickelte Kreiselegge Kredo verantwortlich – beim Modell Express 3 KR mit 10 Kreiseln, bei der Express 3.5 KR mit 12 Kreiseln und bei der Express 4 KR mit 14 Kreiseln. Bei den benutzbaren Schnellwechselzinken besteht die Wahl zwischen Schlepp oder Griff. Möchte man die Kreiselegge separat nutzen, ist dies einerseits durch das hydraulische, komplette Ausheben der Säschare und andererseits durch das Abkoppeln der Säheinheit möglich; hierfür müssen lediglich vier Befestigungspunkte gelöst werden. Die Arbeitstiefe der Kreiselegge Kredo wird von außen eingestellt und der verwendete Wert ist einfach ablesbar.

Apropos Arbeitstiefe: Die Arbeitstiefe der Kreiselegge ist unabhängig von der Saattiefe, ein speziell konstruierter Rahmen ermöglicht das. Der Rahmen der Horsch Express KR ist, um auch auf steinigen Böden maximale Stabilität zu bewahren nicht klappbar. Die verwendeten Turbo-Disc-Säschare der zweiten Generation zeichnen sich durch hohen Schardruck und eine optimale Bodenanpassung aus.

Ein komplettes Novum für alle Modelle der Express KR Baureihe stellt der Abdrehmechanismus dar, der eine Abdrehprobe ermöglicht ohne in die Maschine zu fassen. Bewerkstelligt wird das durch einen Abdrehsack mit integrierter Mechanik, der von hinten unter die Abdrehklappe geschoben wird und von der Express KR selbst geöffnet und verschlossen wird. Horsch ist überzeugt, dadurch die Arbeitssicherheit wesentlich zu erhöhen.

Für alle Modelle der Express KR sind zwei unterschiedliche Packer lieferbar. Die Zahnpackerwalze mit 64 cm Durchmesser hält auch auf leichten Böden durch ihre hohe Tragfähigkeit Zugkraftbedarf und damit Kraftstoffverbrauch gering, ist aber grundsätzlich für alle Bedingungen geeignet. Der 50-cm-Trapezringpacker spielt seine Stärken vor allem auf schweren und lehmigen Untergründen aus.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.