tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

Steyr – zweite Generation der Kompakt Ecotech Traktoren vorgestellt

| Keine Kommentare

Steyr Kompakt EcotechNach der äußerst erfolgreichen Markteinführung der Steyr Kompakt Ecotech Traktoren, mit bisher drei Modellen in den vergangenen Jahren, präsentiert Steyr zur Agraria jetzt die zweite Generation dieser Allroundtraktoren.

Im Mittelpunkt der Weiterentwicklung stehen ein neues Getriebekonzept und damit verbunden, zusätzliche Ausstattungsoptionen. Zudem wird die Modellpalette mit zwei zusätzlichen Modellen erweitert. Die Kompakt Serie wird mit den Modellen 4075 nach unten und mit den Modellen 4115 mit 115 PS nach oben erweitert.

Die 3,4 Liter Common-Rail Motoren haben einen Konstantleistungsbereich über ein breites Drehzahlband von mehr als 400 Umdrehungen pro Minute. Die Abgasnorm Stufe IIIB (Tier 4a) wird mit gekühlter Abgasrückführung und einem Partikelfilter erreicht.

Neu entwickeltes Getriebekonzept

Die neue Steyr Kompakt Ecotech Serie fährt mit einem neuen Getriebe samt komplett neu entwickeltem Antriebsstrang vor. Das Getriebe ist – wie auch bei den Vorgängern – mit vier Gängen in drei Gruppen ausgestattet. In der Profiausstattung stehen zusätzlich zwei Lastschaltstufen zur Verfügung. Das Getriebe verfügt somit über 24 Vorwärts- und 24 Rückwärtsgänge.

Optional kann eine zusätzliche Kriechganggruppe ergänzt werden. Dies erweitert die möglichen Gänge auf 20×20 beziehungsweise 40×40 in der Profiausstattung.

Im kleinsten Kriechgang fährt der Steyr Kompakt Ecotech dann lediglich 130 Meter pro Stunde bei Nenndrehzahl. Für die Getriebeversion ohne Lastschaltung (in der Basis- und Komfortausstattung) ist auf Wunsch eine mechanische Splitschaltung erhältlich, mit der sich die zwölf Vorwärts- und zwölf Rückwärtsgänge zusätzlich untersetzen lassen. Das Profimodell ist mit einem elektrohydraulischen Powershuttle ausgestattet.

Zudem steht eine elektronische oder mechanische Hubwerksreglung zur Auswahl.

Das Ansprechverhalten lässt sich hier dreistufig – per Schalter in der B-Säule – einstellen. Der Steyr Kompakt Ecotech ist jetzt auch mit einer Parksperre ausgestattet. Diese wird per Gruppenwahlhebel eingelegt und ist durch eine Verriegelungshülse gesichert.

Neu: Fronthubwerksoption

Neben einem rumpfgeführten mechanischen Fronthubwerk mit Frontzapfwelle kann für den Steyr Kompakt Ecotech nun auch ein elektronisches Fronthubwerk mit Geräteentlastung (EFH) geordert werden. Dabei erkennt ein Drucksensor Änderungen des kalibrierten Auflagedruckes des Anbaugerätes, beispielsweise durch Unebenheiten im Gelände. Die EFH hebt oder senkt dann das vordere Anbaugerät automatisch, um den gemessenen Auflagedruck konstant zu halten.

Das elektronische Fronthubwerk lässt sich zudem durch einen Außentaster am Fronthubwerk Heben und Senken. Die Steyr EFH kann sowohl in Rumpf-geführter als auch Achs-geführter Version für verbesserte Hangtauglichkeit geliefert werden.

Die Fronthubwerke des neuen Steyr Kompakt Ecotech haben jetzt eine maximale Hubkraft von 1670 Kilogramm. Die Frontzapfwelle erreicht ihre Normdrehzahl von 1000 Umdrehungen pro Minute bei optimalen 1920 Motorumdrehungen. Darüber hinaus gibt es beim neuen Steyr Kompakt Ecotech zahlreiche Detailverbesserungen. Wie bei den großen Steyr Serien ist der Lochkreisdurchmesser der neuen Kompakt Ecotech Serie für die Hinterradfelgen nun ebenfalls auf 275 Millimeter angepasst worden.

Zudem stehen neue Räderdimensionen mit neuen Fix- und Verstellfelgen zur Verfügung. Die Verstellfelgen sind auch als Ringverstellausführung erhältlich.

Auf Wunsch kann auch eine Wegezapfwelle geordert werden. Die Aktivierung der Zapfwelle erfolgt elektrohydraulisch beim Komfort- oder Profimodell oder per Hebel mit hydraulischer Unterstützung in der Basisversion.

Durch die neue Bauweise verringert sich die Gesamthöhe des Steyr Kompakt Ecotech im Vergleich zum Vorgänger um rund vier Zentimeter. Der Radstand verkürzt sich um 2,3 Zentimeter, sodass der neue Steyr Kompakt Ecotech jetzt einen Wenderadius von nur 4,23 Meter besitzt. Die serienmäßige HD-Vorderachse und die HD-Hinterachse erlauben ein höchstzulässiges Gesamtgewicht von 6000 Kilogramm. Die zweite Generation der Steyr Kompakt Ecotech Modelle ist ab dem vierten Quartal 2014 lieferbar und kann ab sofort bei allen Steyr Händlern bestellt werden.

Traktoren effizienter einsetzen – Vorstellung der neuen Steyr Telematic Lösungen

Für Landwirte und Lohnunternehmer, die gleich mehrere Traktoren in einer Flotte auf ihrem Betrieb einsetzen, stellt Steyr auf der Agraria ein neues Telematic System vor. Mit dem neuen Steyr S Tech Connect werden alle wichtigen Maschinendaten jederzeit über das Internet an einen Betriebs-PC übertragen.

Lohnunternehmer und Landwirte haben damit jederzeit Zugang zu allen Maschinendaten ihrer Flotte – auch wenn sie sich im Einsatz befinden. Dadurch werden zahlreiche neue Anwendungen im Bereich der Maschinenüberwachung, des Flottenmanagements, des Services sowie einer betriebswirtschaftlichen Auswertung möglich.

Das S-Tech Connect Telematiksystem erfasst, verarbeitet und überträgt dabei die Maschinendaten fortlaufend an ein Webportal. Diese Daten können über Internetleitungen von einem Computer oder mobilen Internetgeräten, wie Smartphones oder Tablet PCs, abgerufen werden. Mit dem System erfolgt auch eine Fahrzeugüberwachung mit Kartendarstellung. Ebenso ist ein sogenanntes Geo-Fencing and Curfew möglich. Hierbei handelt es sich um die Überwachung von Einsatzort und Einsatzzeit und eine laufende Bewegungserkennung. Auf Wunsch kann ein virtuelles Sperrgebiet für Maschinen erstellt werden.

Quelle: www.steyr-traktoren.com

Steyr Traktoren finden Sie gebraucht auch auf tec24.com

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.