tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

Zunhammer zeigt Ultra-Light-Tankwagen

| Keine Kommentare

Zunhammer zeigt Ultra-Light-Tankwagen

Zunhammer Ultra-Light-Tankwagen ULT 18, Bild: Zunhammer GmbH

Getreu dem Firmen-Motto: „Wir transportieren Gülle, nicht Stahl“, hat Zunhammer die Konstruktion seiner Zubringer-Tankwagen überdacht und den neuen Ultra-Light-Tankwagen ULT 18 konzipiert. Das ULT-Konzept ist so innovativ, das es auf der Agritechnica 2015 mit einer der begehrten DLG-Silbermedaillen ausgezeichnet wurde.

Der neue Zunhammer Ultra-Light-Tankwagen ULT 18 bietet nach Herstellerangaben rund 15 cbm Tankvolumen bei einem Leergewicht von nur 3,5 t. Vergleichbare Stahl- oder Alufässer wiegen etwa 4,8 bis 5,8 t – dieses Mehrgewicht muss bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 18 t von der Ladung abgezogen werden. Die Nutzlast des ULT beziffert Zunhammer mit 14,5 t.

Das Geheimnis des geringen Gewichtes des neuen Zunhammer Ultra-Light-Tankwagen ULT 18 liegt nicht nur im Werkstoff begründet (Glasfaserverstärkter Kunststoff ist deutlich leichter als Stahl) sondern vor allem in der Konstruktion selbst: Der neue Tankwagen verzichtet komplett auf einen Hilfsrahmen. Das selbsttragende Fahrzeug kommt ohne Chassisrahmen aus – der GfK Tank wurde an einigen Stellen verstärkt und die Schwallwände im Inneren sind ein relevanter Teil der Gesamt-Statik. Das neue Konzept überzeugt allerdings nicht nur auf Grund seines geringen Gewichtes, sondern auch durch eine hohe Korrosionsbeständigkeit; GfK ist auch ohne schützenden Innenanstrich des Tankes weit weniger anfällig im Hinblick auf Gülle und Substrate.

Das „Fahrgestell“ bilden beim neuen zweiachsigen Zunhammer Ultra-Light-Tankwagen ULT 18 mit Drehschemellenkung zwei luftgefederten Achsaggregate aus Stahl, die Luftfederung soll für Fahrkomfort sorgen. Bei der Anhängung setzt Zunhammer auf die standardisierte Obenanhängung, damit sich das neue, ultraleichte Zubringer-Güllefaß auch mit älteren Traktoren einsetzen lässt. Die Tanklänge beziffert Zunhammer mit 6 m, die Fahrzeuglänge mit 7,5 m.

Gerade im Hinblick auf die neue Düngeverordnung wird eine höhere Effizienz der gesamten Güllelogistik unvermeidbar werden. Dementsprechend werden absätzige Verfahren, also die Trennung von Gülle-Transport und -Ausbringung, deutlich an Bedeutung gewinnen. Durch die erwähnte Obenanhängung lässt sich der neue Zunhammer Ultra-Light-Tankwagen ULT 18 einfach und schnell am Feldrand abkuppeln. Um die Gülle dann in das Ausbringfahrzeug zu überfüllen, bietet Zunhammer ein optionales Andocksystem mit 6, 8 oder 10 Zoll an.

Als Zielgruppe sieht Zunhammer übrigens vor allem Betriebe aus kleiner strukturierten Gebieten, in denen sich der Einsatz großer Tankwagen mit Lkw-Technik schlicht nicht lohnt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.