tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

Maschio führt neues Universalmulchgerät Bufalo ein

| Keine Kommentare

Maschio führt neues Universalmulchgerät Bufalo ein

Maschio Universalmulchgerät Bufalo, Bild: Maschio Deutschland GmbH

Mit dem Bufalo führt Maschio einen neuen Front- und Heckmulcher ein, der mit 2,80 oder 3,0 m Arbeitsbreite zur Verfügung steht. Der neue Bufalo ist eine Weiterentwicklung des Maschio Universalmulchers Bisonte, im Gegensatz zu diesem nach Herstellerangaben jedoch für deutlich höhere Schlepperleistungen von 120 bis 200 PS ausgelegt (Bisonte: 60 bis 140 PS).

Serienmäßig stattet Maschio den Bufalo mit einem Doppel-Dreipunktbock der Kategorie II/III aus, der sowohl den Front- als auch den Heckanbau des Mulchers ermöglicht und über eine hydraulische Seitenverschiebung mit 500 mm Verstellweg verfügt. Der Antrieb des Universalmulchers erfolgt über die 1000er-Zapfwelle, wobei ein Ölbadgetriebe mit integriertem Freilauf und Durchtrieb die Eingangsdrehzahl auf bis zu 2025 U/min Rotordrehzahl übersetzt. Die Kraftübertragung auf den Rotor erfolgt seitlich über fünf Keilriemen, eine externe Keilriemenspannvorrichtung ist serienmäßig vorhanden. Die neu entwickelte Schlegelwelle des Bufalo hat laut Maschio einen Durchmesser von 220 mm, der sich mit den auf der Welle über sechs Ebenen spiralförmig montierten Werkzeugen – serienmäßig wird der Bufalo mit Guss-Hammerschlegeln geliefert – zu einem effektiven Arbeitsdurchmesser von 465 mm summiert. Alle Schlegelwellen werden bei Maschio übrigens, unabhängig von ihrer Bestückung mit Hammer- oder Messerschlegeln, elektronisch gewuchtet. Um den Gutfluss zu verbessern hat Maschio die Werkzeughalter strömungsoptimiert und darüber hinaus auch verstärkt um die Aufprallwucht bei Fremdkörperkontakt zu minimieren. Für optimale Mulchergebnisse und einen konstanten Durchsatz setzt der Hersteller beim Bufalo auf eine Doppelrahmenbauweise mit zwei Gegenschneiden. Ein vorderer Steinschutz mit Ketten gehört bei Maschios neuem Universalmulcher zur Serienausstattung. Die Tiefenführung erfolgt beim Maschio Bufalo über seitliche Gleitkufen sowie eine Stützwalze mit 220 mm Durchmesser und geschraubten Walzenlagerungen.

Wer beim Mulchen mehr Arbeitsbreite benötigt, dem empfiehlt Maschio die Kombination des Bufalo mit dem Mulcher Giraffona 260. Die sich so ergebende universell einsetzbare Front-Heckkombination bietet dann eine Gesamtarbeitsbreite von 5,0 m. Maschio weist zudem darauf hin, dass sich der Bufalo bei Frontanbau auch ideal für den Einsatz in Kombination mit einem Bodenbearbeitungsgerät im Heck eignet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.