tec24.com Blog

Alles rund um Traktoren und Landmaschinen

Krones neues VariCut-Schneidwerk für die BigPack

| Keine Kommentare

Krones neues VariCut-Schneidwerk für die Big Pack

BigPack 1290 HDP VC, Bild: Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH

Mit der Einführung des neuen VariCut-Schneidwerkes für die Großpackenpressen BigPack kommt Krone dem Wunsch vieler Landwirte nach sehr kurzem oder gar gehäckseltem Stroh nach. Verwendung findet dieses Stroh beispielsweise als Einstreu oder als Futterzusatz – Krone unterstreicht, dass Kurzstroh in der Ration die Pansenaktivität und damit die Verdauung bei Wiederkäuern anregt.

Das neue Vielmesserschneidwerk Krone VariCut bereichert die Modelle der Baureihen BiG Pack 1270 VC und Big Pack 1290 HDP VC und wurde als Alternative zum bestehenden PreChop-System konzipiert. Die 51 verbauten Messer des neuen Schneidwerkes sind zwar grundsätzlich in den Messergruppen 51/26/25/12/5/0 konfiguriert, lassen sich aber auch anders anordnen – Krone gibt an, prinzipiell seien alle Konfigurationen möglich. Die Vorwahl der Messergruppen wird durch Verdrehen der Schaltwelle, auf der die Schaltnocken aufgesteckt sind, initiiert. Die Schaltnocken lassen sich laut Krone einfach umstecken. Neben der variablen Konfiguration der Messer stand auch die Vereinfachung der Wartung im Zentrum der Entwicklung des neuen Krone VariCut-Schneidwerkes, weshalb über den Messern eine zusätzliche Reinigungsklappe zum Säubern der Messer eingepasst wurde, durch die sich Ablagerungen mit einem Handgriff entfernen lassen sollen. Für die Sauberkeit der Messereinzelsicherungen zeichnet eine integrierte Luftreinigung verantwortlich. Kommt es trotz dieser Maßnahmen zu Verstopfungen, schwenken Messerkassette (die sich übrigens komplett herausziehen lässt) und Schneidwerksboden automatisch nach unten. Um auch den Knotertisch sauber zu halten, setzt Krone neben der Druckluftknoterreinigung auf ein zusätzliches, mechanisch angetriebenes Konstantstromgebläse.

Angetrieben wird das neue Krone VariCut-Schneidwerk sowie die Pickup von einem Verbundriemen, der einerseits Lastspitzen dämpfen und anderseits die Durchsatzleistung steigern soll. Zusätzlich lassen sich Pickup und Schneidwerk nach und nach zuschalten, um der BigPack das Anlaufen zu erleichtern. Auch hier gibt es für den Verstopfungsfall einen Automatismus: Der Riemenantrieb stellt bei Blockade von Schneidwerk oder Raffer den Betrieb ein und führt so dem Raffer auch kein weiteres Stroh zu. Der Schneidrotor des neuen VariCut-Schneidwerkes wurde mit einer zusätzlichen Zinkenreihe versehen und läuft mit höherer Drehzahl. In Kombination wird so der Durchsatz gesteigert, ohne die Maschine zu überlasten, da die weitere Zinkenreihe den Futterfluss beruhigt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.